Erbschaften & Legate

Viele Menschen möchten oft auch über ihr Leben hinaus Gutes tun.

Mit einer Erbschaft oder einem Legat für die Jenny-Böken-Stiftung können Sie dazu beitragen, Leben zu retten und Not zu lindern - genau dort, wo dringend Hilfe benötigt wird und wo Sie es wünschen.

Denn wenn die Seele schreit muss man handeln – schnell, unbürokratisch, persönlich!

Warum vererben Menschen ihren Nachlass an eine gemeinnützige Organisation?

Viele Menschen möchten auch über das eigene Leben hinaus wirken können. Für die Jenny-Böken-Stiftung sind diese Gaben besonders wichtig. Sie ermöglichen damit gezielte Hilfe für unsere schwer verletzten Soldaten und den Angehörigen getöteter Soldaten große Hoffnung.

Was ist der Unterschied zwischen einer Erbschaft und einem Legat?

Mit einer Erbschaft vermachen Sie der Jenny-Böken-Stiftung einen Teil Ihres Nachlasses. Die Jenny-Böken-Stiftung wird zur Miterbin. Meist ist dieser Erbschaftsteil in Prozenten angegeben. Im Gegensatz dazu ist ein Legat ein finanziell festgelegter Betrag.

Wie errichtet man ein Legat?

Ganz einfach durch eine entsprechende Formulierung Ihrer letztwilligen Anordnung bei Ihrem Rechtsanwalt oder Ihrem Notar. Die Kosten übernehmen wir. Sprechen Sie mit uns. Für Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Drucken E-Mail

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok