Unfall in Litauen

Am 06.10.2018 um 15:09 Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) kam es im Rahmen der Übung Beowulf der multinationalen Battlegroup auf dem Übungsplatz Pabrade in Litauen zu einem Unfall.

Ein Bergepanzer kollidierte mit einem Baum. Der Fahrer wurde durch herabstürzendes Astwerk schwer am Kopf verletzt. Trotz Erster Hilfe und der sofort eingeleiteten Rettungskette wurde wenig später der Tod des Soldaten durch einen deutschen Truppenarzt festgestellt. Die Angehörigen sind zwischenzeitlich informiert.

Der Vorfall wird derzeit durch deutsche Feldjägerkräfte und die litauischen Behörden untersucht.
(Quelle: Bundeswehr)

Unser aufrichtiges Beileid.

Unsere Gedanken sind bei dem verstorbenen Kameraden, seiner Familie, seinen Feunden und Kameraden. Möge er in Frieden ruhen.Wir werden ihn nie vergessen.

Marlis Böken, Vorsitzende der Jenny-Böken-Stiftung

Drucken E-Mail

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok